Richtig kultig ist nicht nur der klassische Semmelknödel aus Brotresten, sondern auch der Knödel aus gerettetem Brot von "Knödelkult".

Interessant ist auch die Geschichte dahinter: So besteht der Knödel aus dem Brot von Bäckereien, das ansonsten in der Mülltonne landen würde.

Der „Brotrettungsplan“ des 2017 gegründeten Startups Kultimativ GmbH aus der Region Bodensee ging auf jeden Fall auf. "Der Knödelkult" befördert den Semmelknödel von der bloßen Beilage zum Renner auf dem Hauptspeisen-Teller.

Kultig, delikat, einfach knödelig! Erhältlich in den Sorten „Speck & Zwiebeln“ und „Klassisch ohne Schnickschnack“. Und auch das gewisse „Ess-Was“ fehlt nicht: Mit Karotten und Curry schmeckt die beliebte Beilage gleich noch viel besser.